Maibaumaufstellen 2013

 

Am 30. April 2013 stellte Jahrings einen prächtigen Maibaum auf.

 

Viele Feuerwehrmitglieder und Dorfbewohner waren der Einladung der FF Jahrings und der Dorfgemeinschaft Jahrings zum Maibaumaufsetzen gefolgt. Mit vereinten Kräften wurde ein Maibaum aufgestellt, der sich wieder sehen lassen kann.

 

Kdt. ABI Franz Müllner bedankten sich bei allen Mitwirkenden für die Unterstützung. Ein besonderer Dank galt natürlich Familie Kramer-Scheidl für die Maibaumspende.

Dank auch an Familie Müllner. In ihrer Garage wurde wieder kräftig gefeiert.

Die Jause spendierte dieses Jahr die FF Jahrings und schon traditionell stellte die Dorfgemeinschaft Jahrings Hochprozentiges zur Verfügung.

 

 

Ein Hoch dem Spender!

 

Ein schöner Baum, von unseren Jüngsten geschmückt...

 

...von den Profis fachmännisch zurechtgemacht...

 

...vom Webmaster...

 

...und anderen abgelichtet

 

Es zählt nicht die Länge, aber mal ehrlich, schaden kann sie auch nicht

 

Alle packten an...

 

...manche besonders...

 

...ob hinten...

 

...oder vorne...

 

...oder noch weiter vorne.

 

Maibaum steht auf fruchtbarem Boden

 

 

In Jahrings da hält man sich gegenseitig halt noch die Stange...

 

 

 

Gute Laune - der Baum ist aufgestellt!

 

Letzte Korrekturen mit Hightech-Unterstützung...

 

...noch 0,37 Grad nach links

 

So viel Manneskraft...

 

...beindruckt.

 

Zaun-...

 

...-Gäste

 

Eine tragende Rolle

 

Bist Du schon da? Ja ich bin da. Wo bist Du?

 

Ein ganz besonderer Dank...

 

...der Fam. Kramer-Scheidl für den schönen Baum!

 

Hoch sollen sie leben!

 

 

 

 

 

Wie jedes Jahr - ein schöner Baum...

 

...und schöne Blumen...

 

 

...ein Grund zum Feiern!

 

 

 

 

 

Hinter den Kulissen brodelte die Gerüchteküche

 

War beim Fahnenfall Sabotage im Spiel?

 

 

 

Fahne auf Halbmast - ein Missgeschick...

 

..oder steckt Absicht dahinter? Für den Verdächtigen gilt natürtlich wie immer die Unschuldsvermutung!

 

Schwabler womöglich gar nicht zurückgebracht?

 

Oder gibt es eine andere Erklärung, warum diese gut gelaunten vier Schwablerzurückbringer kaum 15 Minuten unterwegs waren?

 

 

 

Kontakt | Impressum | ©2011 FF Jahrings