Herbstübung der FF Jahrings

 

Bei der jährlichen Herbstübung der FF Jahrings am 14.11.2021 konnten wertvolle Erkenntnisse für den Ernstfall gewonnen werden. Übungsannahme war ein Brand eines Wohnhauses mit Menschenrettung in Guttenbrunn.

 

Über Funk erfolgte um 09:30 Uhr die Alarmierung. Dabei erfuhren die bereits im Feuerwehrhaus versammelten Teilnehmer Übungsort und Übungsannahme. Am Ende der Ortschaft Gutenbrunn war ein Brand in einem Wohnhaus ausgebrochen. Im Wohnhaus ein vermisste Person. Beim Brandobjekt ein angrenzender Wald.

 

Die Übungsteilnehmer rückten mit dem TLFA-2000 und dem MTF mit Anhänger samt Tragkraftspritze zum Einsatzort aus. Die Besatzung des TLFA-2000 führte die Menschenrettung mit einem Atemschutztrupp durch, bekämpfte den Brand und schütze den anliegenden Wald. Besatzung des MTF stelle die Wasserversorgung mit der Tragkraftspritze her. Dazu wurden 16 B-Schläuche verlegt. Angesaugt wurde bei der ortsmittigen Wasserentnahmestelle.

 

Bei der Übung konnten wertvolle Erkenntnisse für den Ernstfall gewonnen werden. Ein besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Möglichkeit der Wasserversorgung über die ortsmittige Wasserentnahmestelle bis zum Ortsende mittels eigener Tragkraftspritze gelegt. Bei der Übung wurden 10m3 Wasser verbraucht.

 

Kommandant OBI Josef Rametsteiner bedanke sich abschließen bei Fam. Mühlbacher für die Bereitstellung des Übungsobjektes und bei den 20 Feuerwehrmitgliedern für deren Teilnahme an der Übung.

 

Allfälliges:

Kdt-Stv. BI David Müllner informierte vor Übungsbeginn, dass nach dem Kauf der Schutzbekleidung für die AS-Geräteträger die bereits zuvor vorhandenen Jacken fix auf die Spinde aufgeteilt werden können. Weiters informierte er über die Möglichkeiten der BlaulichtSMS-App, die von jedem Mitglied genutzt werden kann. Die App bietet z.B. dem Kommando die Möglichkeit, einen schnellen Überblick über die Zu- und Absagen zu bekommen. Für die Koordination der Füllberechtigten hat sich die App bereits bewährt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

letzte Änderung: 15.11.2021