Unterabschnittsübung in Merzenstein

 

Insgesamt 76 Feuerwehrmitglieder der Feuerwehren Marbach/Wald, Merzenstein, Gschwendt, Uttissenbach und Jahrings und vier Kinder nahmen am 6. Mai 2022 an der Unterabschnittsübung in Merzenstein teil. Übungsannahme war ein Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses mit Menschenrettung.

 

In der abschließenden Übungsbesprechung begrüßte Kdt. HBI Marko Kramer die zahlreich gekommenen Teilnehmer. Ein besonderer Gruß galt Stadtrat für Feuerwehrwesen Ing. Gerald Gaishofer, Übungsbeobachter HBI Josef Kausl und Abschnittssachbearbeiter Atemschutz Stv. OBI Josef Rametsteiner.

 

 

 

HBI Josef Kausl überbrachte Grüße vom Abschnittskdt. BR Franz Thaler. Josef Kausl konnte über einen positiven Übungsverlauf berichtet. Sein Dank galt allen Übungsteilnehmern, ganz besonders der FF Merzensrein für die Übungsausarbeitung.

 

Über den Einsatz der Atemschutztrupps und die erfolgreiche Menschrettung berichtete OBI Josef Rametsteiner. Mit insgesamt vier AS-Trupps wurden vier Kinder, die sich dankenswerter Weise zur Verfügung stellten, gerettet. Ein fünfter AS-Trupp war in Reserve.

 

Stadtrat Ing. Gerald Gaishofer überbrachte Grüße vom Bgm. LAbg. Franz Mold. Er lobte die gute Zusammenarbeit aller beteiligten Feuerwehren.

 

Zum Abschluss der gelungenen Übung gab es von der FF Merzenstein eine Jause im Feuerwehrhaus.

 

Die FF Jahrings nahm mit Tank Jahrings, Kommando Jahrings und Atem Zwettl und 18 Mitglieder an der Übung Teil.

 

Erfolgreiche Übung des Unterabschnitt 5

 

Übungsleitung hatte alles im Griff

 

Due Übung wurde von HBI Josef Kausl beobachtet

 

Stadtrat Ing. Gerald Gaishofer konnte sich ein Bild von der guten Zusammenarbeit alle Feuerwehren machen

 

 

 

 

 

Wasser marsch!

 

 

Josef Rametsteiner hatte die AS-Trupps im Blick

 

Alle Kinder erfolgreich gerettet, ob zu Fuß...

 

...oder getragen

 

Zahlreiche B-Schläuche

 

 

 

 

 

 

 

Atemschutz Sammelplatz

 

 

 

Flaschenfüllen mit dem ALF

 

Danke an den Besitzer für das Übungsobjekt!

 

 

Kurzfristig gab es einen Wechsel in der Übungsleitung, da Marko Kramer selber aus der Gebäude mit einem AS Trupp gerettet werden musste.

 

Gemeistert!

 

letzte Änderung: 06.05.2022